Freitag, 31. Juli 2015

Rückblick KW 31-2015


Ich liebe den Herbst sehr, aber hey bitte alles zu seiner Zeit. Gerne würde ich das Fahrrad und den Grill aktivieren sowie T-Shirts gegen Jacken tauschen. Ok, für`s Wochenende hat man uns Besserung versprochen und bis dahin machen wir halt das Beste daraus. 

Dem Wetter entsprechend, fanden diese Woche nur Indoor-Aktivitäten bei mir statt die da wären:
ein nächstes Nähprojekt wurde vorbereitet, der Pinsel geschwungen und ein wenig gelernt. 

Wenn du dich nun fragst, was um Himmels willen ich in meinem Alter noch lerne  - es sind Vokabeln. Tja, in der Schule waren sie so verhasst und nun pauke ich sie freiwillig und das auch noch mit Spaß.





Begleitet haben mich bei meinen Projekten diverse Hörbücher, welche ich mir sehr gerne in der örtlichen Bücherei ausleihe.


Es gab aber auch bunte Lichtblicke in dieser Woche. Auf meinem Weg zur Arbeit, hat mich dieses wunderschöne Blumenfeld zweimal täglich erfreut.


Mein Beitrag zu "Bunt ist die Welt #31"


Zu Gast bei: SamstagsplauschH54F, Kaffeeklatsch und Frl. Ordnung

Kommentare:

  1. solche Blumenfelder liebe ich
    GLG
    Elma die viel Spass beim Vokabeln lernen wünscht:-)

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh, so ein schönes Blumenfeld haben wir auch. Morgen zeige ich das.
    Ich mag das Wetter so, wie es im Moment ist, gestern hatten wir 23 Grad und viel Sonne, es war so schön.
    Das reicht mir. Vielleicht hat Herr Petrus doch ein Einsehen mit mir und lässt die Temperaturen etwas erträglich sein. Aber ich befürchte eher nicht.
    Ich sage immer ich ziehe in den Gefrierschrank.
    Nun wünsche ich dir ein schönes Wochenende und ziehe dann ab nach Ikea.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. ja, die blumenfelder erfreuen stets das auge, oft hole ich mir einen strauß für zuhaus. lernen kann man immer, finde ich, und meistens macht es später viel mehr spaß, wenn es auch nicht mehr so einfach ist :-)
    ein schönes wochenende wünsche ich dir
    lg anja

    AntwortenLöschen
  4. ja das blumenfeld sieht toll aus,
    ah gut das du mich errinerst, ich wolle auch noch in die bücherei, ich möchte genug bücher und hörbücher für den urlaub haben:)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ulla,
    da hattest du ja ein fleißige Woche......
    Schön dein Blumenfeld, da freut man sich doch wenn man da dran vorbei fahren darf.....
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. Du erinnerst mich, dass ich eigentlich mein Französisch aufpolieren wollte mit meiner kleinen Enkelin...Gladiolenfelder könnten mir auch gefallen.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Mir geht es wie dir liebe Ulla... ich möchte den Sommer zurück!! Sofort ♥ ;)) Aber es scheint ja besser zu werden.....
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  8. Hörbücher sind klasse. Wenn man die auf den Ohren hat, kann man echt super entspannen.
    Du lernst jetzt freiwillig, da fällt es einem auch gleich einfacher. Ich finde es toll, das du das auf dich nimmst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Schöner Anblick auf Deinem Arbeitsweg, ich freue mich über die mit Bienenblumen bepflanzten Fahrbahnteiler, leider hab ich im Auto meist die Kamera nicht dabe (sollte ich vielleicht mal mitnehmen). Hier herbstelt es auch total, der Wetterbericht hat sich ganz schön verhauen. Ich geh dann mal stricken ... Lieben Gruß, Christine

    AntwortenLöschen
  10. ...wirklich eine Pracht auf diesem Blumenfeld...
    Hörbücher sind für mich nichts, denn meine Augen und Gedanken schweifen dabei immer ab...leider,

    einen schönen Sonntag,
    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Oh,Sprachen lernen,dass du das kannst so nebenher...toll!
    KAT

    AntwortenLöschen
  12. Ich sehe sie immer mal...vom Auto aus...die Blumenfelder. Ich bin aber noch nie dort ausgestiegen...warum eigentlich nicht...;-)? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ulla,

    ja, der Spaß am Vokabel lernen hat mich auch erst im Erwachsenenalter gepackt!! Cool, dass ich da nicht allein mit bin!

    Liebste Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  14. Ist die Versuchung, wenn man an so einem Blumenfeld vorbei fährt, nicht einfach zu groß, anzuhalten und einen ganzen Arm voller Blumen mit nach Hause zu nehmen? Iich weiß schon, weshalb ich nie viel Geld im Portemonnaie habe... Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen