Montag, 10. August 2015

Let`s cook together - ein Urlaubsrezept


Im August geht es bei Let`s cook together um Fernweh-Rezepte. Also Köstlichkeiten die dich an den Urlaub erinnern oder die du aus dem Urlaub mitgebracht hast.




Etwas das wir während der Urlaubszeit im Norden sehr gerne zum Frühstück essen sind "Kieler". Diese Sorte Brötchen wird nur in einer Region angeboten, weshalb ich sie unbedingt einmal selber ausprobieren wollte. Auch wenn sie dem Original nicht ganz entsprechen, finde ich sie absolut köstlich und möchte das Rezept gerne mit dir teilen.



Zutaten für ca. 10 Stück:

500 g Mehl, Typ 550
10 g Hefe, alternativ geht auch Trockenhefe
60 g Butter, zimmerwarm
1 TL Meersalz, fein gemahlenes
2 EL Fruchtzucker (schmeckt besser!) oder Zucker
250 ml Milch
50 g Schweineschmalz
1 Ei



Procedere:


Mehl, Hefe, Butter, Ei, Meersalz, Fruktose  und Vollmilch mit dem Handmixer mindestens 8 Minuten gut verquirlen. Sobald sich der Teig geschmeidig von der Schüssel löst, ist er fertig. Danach 60 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. 

Wenn der Teig aufgegangen ist, auf eine bemehlte Arbeitsplatte stürzen und weiterverarbeiten. Dazu den Teig mehrmals von der Außenseite zur Mitte hin einschlagen und anschließend zu einer "Teigwurst" ausrollen. Diese in 10 Stücke schneiden und zu kleinen Brötchen formen. 


Das Schweineschmalz auf einer sauberen Arbeitsplatte dünn ausstreichen und die Brötchen darauf mit ebenfalls eingefetteten Händen nochmals kurz auswirken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und wiederum 45 Min. gehen lassen. Mit etwas Wasser befeuchten. 

Zwischenzeitlich den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Sobald die Brötchen gut aufgegangen sind, nochmals mit Wasser befeuchten, ein Fettfang-Blech mit ca. 1/4 Liter Wasser in den Ofen schieben sowie das Blech mit den Brötchen darüber.

Backzeit: ca. 15 Min.




Die Kieler lassen sich auch prima einfrieren und aufbacken. Der Aufwand lohnt sich also auf jeden Fall.


Zu Gast bei: Sweet Treat Sunday

Kommentare:

  1. Guten Morgen und lieben Dank für dies köstlich klingende Rezept ♥
    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag und sende herzliche Grüße, Gesine

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhh.. die schauen aber wirklich wunderbar knusprig zart aus.. yammih! Liebe Grüße, Nicole (die sich gerade das Rezept abgespeichert hat ;))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulla,
    das schaut aber lecker aus. Vielleicht sollte ich mich auch mal daran wagen, eigene Brötchen zu backen. Wir essen meist nur die zum Aufbacken.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  4. Die würde ich nun gern probieren- habe Frühstückshunger
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  5. Oh die sehen super lecker aus! Habe noch nie Brötchen selber gemacht. Sollte ich vielleicht mal mit anfangen. :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulla,
    das hört sich aber richtig gut an und sieht auch voll lecker aus!
    Das Rezept hab ich gleich mal abgespeichert.
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  7. Mmh, sehr lecker!! ♥ Ich backe ja immer mal wieder Brötchen, muss ich die doch auch mal ausprobieren :)
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen