Samstag, 30. Januar 2016

Rückblick KW 4-2016


Die vergangene Woche hielt viel Zeit nur für mich bereit, woran ich mich glatt gewöhnen könnte. Am Sonntag wurde das heimische Badezimmer in ein persönliches Spa verwandelt. So war der Wochenanfang mit all seinen häuslichen Pflichten gut zu stemmen.  


Der Rest der Woche stand bzw. steht ganz im Zeichen der Freundschaft. So wurde z. B. in großer Runde das Sockenstricken gelernt. Auch sonst habe ich zwischendurch sehr viel gestrickt anstatt online zu sein. Wahnsinn was für Zeitfresser Blog, Instagram & Co. sind. Diese Tatsache hat mich doch sehr nachdenklich werden lassen. 

Meine Jahresdecke 2016 hat nun auch konkrete Formen angenommen und das Material liegt bereit genauso wie die Kostüme für nächste Woche.

Das Wochenende haben wir gestern mit Freunden bei einem Glas Wein eingeläutet und werden es heute Abend mit weiteren Freunden bei einem gemütlichen 3-Gänge-Menue genießen. Vorher wird hier aber noch gebacken, denn ein Sonntag ohne Kuchen geht gar nicht. Da der Herzensmann auf die Boot zum "Shoppen" geht, werde ich diesen Sonntag ganz gemütlich mit viel Lesestoff, Wolle und meiner Nähmaschine angehen. Es besteht also tatsächlich die Gefahr, dass ich mich an diese Sonntage gewöhne... 


Zu Gast bei: SamstagsplauschH54F und WochenglückKaffeeklatsch

Donnerstag, 28. Januar 2016

Nähmob im Januar


Die erste Runde des nähMob habe ich erst so nebenbei wahr genommen. Später sind mir dann die wunderbaren Fotos aufgefallen und so habe ich mich mal auf die Suche nach ihrem Ursprung gemacht.

Fündig geworden bin ich schließlich bei Annelie und schnell war klar, bei der nächsten Runde bin ich dabei. In diesem Monat hieß die Aufgabe





Ein kleiner zusätzlicher Wunsch war Schnee. Leider gab es hier nur eine ganz dünne Schicht und ich musste wirklich schnell sein...



Die Mütze ist aus einem Mischgarn gestrickt in einem sog. falschen Zopfmuster. Falls Interesse besteht, werde ich gerne eine Anleitung hierzu schreiben.



Mein Loop hat sich schon zu einem absoluten Lieblingsteil gemausert, denn die linke Seite ist aus wunderbar weichem Fleece und Sterne gehen bei mir eh immer.



Noch einmal als Set und den Bildanforderungen gerecht mit Tasse, jedoch ohne Schnee



und natürlich ein Tragefoto ;-)



zu Gast bei: RUMS

Dienstag, 26. Januar 2016

Von Ideenlosigkeit über ein Blumenabo zu einem Zeitgeschenk


Jedes Jahr stehe ich vor dem gleichen Problem: 
Was schenke ich meiner Mum zum Geburtstag. Leider hat sie keine Hobbies und äußert selbst auf Nachfrage nie einen Wunsch. Wie gut, dass einem da manchmal der Zufall auf die Sprünge hilft.

Beim Durchblättern einer Zeitschrift ist mir eine Gutscheinkarte für ein Blumenabo entgegen gefallen. Erst habe ich sie achtlos weg gelegt. Doch plötzlich war sie da, die zündende Idee.



Ich schenke meiner Mum so ein richtig persönliches Blumenabo, d. h. ich werde jeden Monat einen Blumenstrauß binden lassen und ihn höchstpersönlich überreichen - ein Stückchen Kuchen nicht ausgeschlossen ;-).


Den ersten Strauß inkl. des Gutscheins gab es am vergangenen Samstag und die Freude war auf beiden Seiten groß.











Samstag, 23. Januar 2016

Rückblick KW 3-2016




Am vergangenen Wochenende durften wir in NRW auch endlich einen Spaziergang bei Kälte und ein wenig Schnee genießen. Anschließend wurde gemeinsam gekocht und das Rezept ins Repertoire aufgenommen.

Die Woche hielt dann eine Achterbahn der Gefühle bereit. Es gab Lachtränen beim Fotoshooting zum Walkrock-Post mit einer lieben Bekannten. Beim Pizzaessen und Karnevalskostüm planen mit der Freundin sowie beim gemeinsamen Frühstück mit den Kollegen. 

Aber auch Tränen der Trauer über den viel zu frühen Tod einer Freundin.

Selbst nach über 20 gemeinsamen Jahren schafft es Monsieur HerbstLiebe immer noch, mich zu überraschen. Einfach so ohne Hochzeitstag o. ä.

Heute wird Geburtstag gefeiert und darauf freue ich mich schon sehr, denn es gibt für meine Mum nicht einfach nur einen Blumenstrauß. Dazu aber mehr in der nächsten Woche.





Mittwoch, 20. Januar 2016

Ein Walk-Rock für den Winter


Na, da hat Selmin ja gleich zu Beginn einen echten Hammer für die 12 Letters of Fashion in die Runde geworfen. So viele Schnitte lagen schon griffbereit, aber natürlich nichts mit "W".

Meine erste Idee war ein Wickelkleid, welches dann zum Wickelrock wurde. Also Schnitt nach den Angaben des Buches erstellt und doch wieder verworfen, schließlich ist noch Winter und so ein Wickelrock verbinde ich mit dem Sommer.

Ein gut abgelagerter Walkstoff hat schließlich das Rennen gemacht und wurde zu einem Winterrock verarbeitet (an dieser Stelle kannst du dir jetzt aussuchen, ob das W für Walk oder für Winter steht).



Das Grundgerüst der Rockform habe ich von einem gekauften Lieblingsrock abgenommen und gemeinsam mit einer Bekannten, die Ahnung von Schnitterstellung hat, zu einem brauchbaren Schnitt umgearbeitet. 


Er ist total bequem, da er auf den Hüften sitzt. Selbst nach einem ausgiebigen Essen engt er nicht ein - gaaaanz wichtig. Zusätzlich habe ich ein Futter eingenäht, damit er mir nicht an den Beinen klebt.

Entgegen meinen Befürchtungen, hat meine Nähmaschine den Stoff ohne Probleme verarbeitet.

Die Farbe lässt sich nur schwer einfangen, entspricht aber eher diesem Grauton



Zu Gast bei: 12LettersofFashionMMM, MMI

Montag, 18. Januar 2016

Buchempfehlung: Geliebtes Schweden


Viele von euch starten gleich zu Beginn des neuen Jahres mit der Urlaubsplanung -schließlich braucht der Mensch ja Ziele ;-).

Für alle die Schweden ins Auge gefasst haben oder eine tolle Geschenkidee für Schweden-Fans suchen, ist dies das perfekte Buch


- klick -

Eine Zusammenfassung Schwedens zum Genießen. Vom Norden bis in den Süden mit der schönsten Natur und den leckersten Gerichten. Eine kulinarische und geografische Reise sozusagen.


Auf 95 Seiten bekommst du einen Einblick in Lapplands weite Wildnis, Dalarnas sommerliche Wärme, Gotlands magische Panoramen, Hallands Meeresküste im Westen, Stockholms einzigartige Scherenlandschaft und Skânes südländischen Charme.


Die kulinarische Reise führt über ein Moltebeere-Parfait, selbst gebackenes Knäckebrot und einen Apfelkuchen zu vielen weiteren Genüssen.


Selbst ohne Reiseabsicht ist dieses Buch unbedingt lesenswert.



zu Gast bei: Buch und mehr

Dies ist meine persönliche Buchempfehlung, für die ich weder Geld noch sonstige Zuwendungen erhalte.


Samstag, 16. Januar 2016

Rückblick KW 2-2016


Eine Woche in welcher die Glücksmomente eindeutig in der Überzahl waren.




Endlich zeigt die Amaryllis ihre Blüten.
Der Restaurantbesuch allein mit dem Sohn auf Kosten des Papas.
Ein Überraschungs-Paket gab Grund zum Jubeln.

Die schier unendlich lange to-do-Liste der Woche ist besiegt - ein tolles Gefühl. 

Dem kreativen Wochenende steht nun nichts mehr im Wege.





Donnerstag, 14. Januar 2016

Auf den Nadeln im Januar 2016


Herausforderungen mag ich ja total gerne, besonders wenn ich nach einigen Fehlschlägen doch noch den richtigen Weg finde. So ging es mir mit dem Mohair-Blätter-Tuch von Marisa.



Der erste Versuch mit einem Wollrest sah zwar sehr schön aus, weichte aber doch sehr vom eigentlichen Maschenbild ab.




Also erst einmal kein Mohair um das Muster zu üben. Eine kleine Änderung beim Abstricken der Maschen führte tatsächlich zum gewünschten Ergebnis.


Die Woll- und Musterkombination gefällt mir sehr gut und so werde ich das Tuch auch mit dieser Wolle bis zum Ende stricken, welche ich eigentlich für eine neue Granny-Square Decke vorgesehen hatte. Nur hier gefiel mir das Material für den Zweck gar nicht. Somit konnte ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe und so...



Einfacher und damit bestens geeignet abends vor dem Fernseher zu stricken, ist die neue Decke für mein Kreativ-Zimmer - ich stricke sie glatt rechts, denn zur Zeit mag ich diesen "klaren" Stil für mein Reich. 

Das Stricken mit 12er Nadeln empfinde ich nach einer gewissen Zeit allerdings auch als sehr anstrengend.




Aus diesem Grund versuche ich mich ebenfalls an ein paar Socken. Zwar ist auch hier mehr Konzentration gefragt, da ich auf diesem Gebiet blutiger Anfänger bin, es macht mir jedoch unglaublich viel Spaß und ich befürchte, die Familie wird schon bald unter meinem "Spaß" leiden.




Zwei fertige Projekte gibt es auch noch vor zu weisen. Zum einen mein 365-Tage-Projekt aus 2015, welches ich hier bereits vorgestellt habe




sowie die Oversize-Strickjacke. OK, dass mit dem Oversize war so nicht geplant, aber mittlerweile gefällt es mir. Jedenfalls habe ich gelernt, dass eine Maschenprobe durchaus ihren Sinn hat.

Dienstag, 12. Januar 2016

Schneller Schokoladenkuchen


Nahezu jedes Wochenende ist bei uns "die Bude" voll junger Menschen, die immer Hunger haben. Dies kommt meiner Liebe zum Backen natürlich sehr entgegen, denn so kann ich immer wieder neue Rezepte testen.

Dieser Schokoladenkuchen fand großen Anklang, weshalb ich das Rezept gerne mit euch teilen möchte.



Wer sich gerade an seine Vorsätze hält und auf Diät ist, speichert es sich einfach für später ab ;-)





zu Gast bei: CreadienstagHoTDienstagsDingeMeertje

Samstag, 9. Januar 2016

Rückblick KW 1-2016





Der erste Arbeitstag nach zwei Wochen Urlaub. Vorher noch das Auto in die Werkstatt gebracht. Einen Glückskeks geöffnet. Einen kleinen Mann aus seiner Not gerettet. Ein tolles Telefonat mit einer lieben Bekannten geführt. Ein Mitbringsel gezaubert. Ein wunderbares Treffen mit der Freundin. Vorher noch schnell Nachschub besorgt. Diverse Workshops gesichert.



Zu Gast bei: SamstagsplauschH54F und Wochenglück

Donnerstag, 7. Januar 2016

Ein neues Farbkonzept


Mit dem neuen Jahr ist auch gleich ein neues Farbkonzept in mein Kreativzimmer gezogen. 

Bisher war es in rot und weiß gehalten, doch irgendwie ist rot nicht mehr meine Farbe. So wurde sie gegen schwarz ausgetauscht und schon fühle ich mich wieder richtig wohl in meinem Reich.

Mein Beitrag zu Kebo`s Shelfie Sammlung

Am liebsten hätte ich auch weiße Wände, aber leider konnte ich Monsieur HerbstLiebe nicht davon überzeugen. Dazu muss man wissen, dass der Raum fast 50 qm groß ist. Trotzdem schade.


Mein Zuschneidetisch ist 1,50 x 0,75 m groß, bietet also ordentlich Fläche für Stoffe




Damit mir die kreativen Ideen nicht ausgehen, gibt es mittlerweile eine kleine aber feine Buchsammlung.




Mein Fuhrpark




Das Stofflager




Der PC Arbeitsplatz




Für die kreative Pause  nutze ich gerne diese Ecke.




Der Tisch bietet übrigens einen tollen Einblick.



Auf dieses Bild bin ich besonders stolz, hat es mir doch die Freundin vom Junior gemalt.



Für gemütliche Lesestunden steht mir dieser Sessel noch zur Verfügung



Einen Nachteil hat mein neues Farbkonzept allerdings, meine gehäkelte Decke passt nun leider nicht mehr ins Zimmer. 
Aber schwarze Wolle ist schon besorgt und die ersten Maschen gestrickt. Es soll ja keine Langeweile aufkommen ;-).

Zur Zeit ist es sehr schwer schöne Fotos hinzubekommen, aber ich denke für einen kleinen Einblick ist es ganz ok.


zu Gast bei: Kebo, RUMS, Machtzentrale