Freitag, 10. Februar 2017

Buchempfehlungen: Die sieben Schwestern und Der Klang deines Lächelns




Inhalt:
„Atlantis“ ist der Name des herrschaftlichen Anwesens am Genfer See, in dem Maia d’Aplièse und ihre Schwestern aufgewachsen sind. Sie alle wurden von ihrem geliebten Vater adoptiert, als sie noch sehr klein waren, und kennen ihre wahren Wurzeln nicht. Als er überraschend stirbt, hinterlässt er jeder seiner Töchter einen Hinweis auf ihre Vergangenheit – und Maia fasst zum ersten Mal den Mut, das Rätsel zu lösen, an dem sie nie zu rühren wagte. Ihre Reise führt sie zu einer alten Villa in Rio de Janeiro, wo sie auf die Spuren von Izabela Bonifacio stößt, einer schönen jungen Frau aus den besten Kreisen der Stadt, die in den 1920er Jahren dort gelebt hat. Maia taucht ein in Izabelas faszinierende Lebensgeschichte – und fängt an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...

Meine Meinung:
Dies ist das erste Buch einer siebenteiligen Reihe, welche die Geschichte jeder einzelnen Schwester erzählt und ich muss gestehen, sie hat mich jetzt schon in ihren Bann gezogen.

Der Roman spielt zum einen im heutigen Brasilien, wo Maia nach ihren Wurzeln sucht, und zum anderen zur Zeit von Maias Großmutter im alten Rio. Hier erfährt der Leser viel über das damalige Leben, die Leute und den Bau der Christus Statue. Ich persönlich mag es sehr, wenn man so ganz nebenbei auch Geschichtliches erfährt.




Inhalt:

Ally und Charlotte haben sich seit 7 Jahren nicht gesehen. Ausgerechnet auf der Intensiv-Station eines Krankenhauses treffen die beiden wieder aufeinander. Ally bangt um das Leben ihres Mannes Joe, der einen Jungen aus einem zugefrorenen See vor dem sicheren Tod rettete, und nun im Koma liegt. Charlotte hingegen betet für ihren Verlobten David, dessen Herz nach einer Virusinfektion schwer geschädigt ist. Während beide Frauen auf ein Wunder hoffen, prasseln Erinnerungen auf sie ein – an ihre gemeinsame Studentenzeit, an Partys, an endlose Sommernächte. Aber auch an Verrat, an Untreue und daran, dass sie beide David geliebt haben.
In der dunkelsten Stunde der Nacht müssen Ally und Charlotte eine folgenschwere Entscheidung treffen. Werden Sie mit der Vergangenheit Frieden schließen können? Von dieser Frage hängt am Ende alles ab - sogar das Leben von Joe und David.

Meine Meinung:
Mit einem Buch von Dani Atkins kann man nichts falsch machen. Nach "Die Achse meiner Welt" und "Die Nacht schreibt und neu" hat mich auch "Der Klang deines Lächelns" überzeugt. Nicht nur große Gefühle sondern auch schwerwiegende Lebens-Entscheidungen, die wohl niemand von uns jemals treffen möchte, machen diesen Roman absolut lesenswert.



zu Gast bei: Buch und mehr





Kommentare:

  1. Das hört sich aber alles tragisch an, liebe Ulla. Ich hätte heute Lust auf etwas leichtes, beschwingtes.. lächel! Aber alles hat seine Zeit, nicht wahr! Deine Empfehlung kommt auf meine Leseliste. Danke für den Tipp! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die tollen Buchvorstellungen. Das erste hört sich interessant an! Ich liebe es wenn es mehrere Bücher in Serie gibt.
    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh ich bin auf den letzten seiten der Sieben Schwestern und finde es richtig toll, ich bin gespannt auf den zweiten teil!
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tip--- Bücher von L.Riley mag ich sehr
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ulla,
    die sieben Schwestern interessieren mich auch schon länger. Ich glaube, ich muss es mir jetzt auch mal zulegen.
    Aber auch Buch zwei hört sich gut an.
    Dir Danke fürs Verlinken, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen