Dienstag, 13. Februar 2018

Gardinen Upcycling I


Ikea Hack


Nachdem unser Wohnzimmer renoviert und die Vorhänge auf Maß gebracht wurden, war von dem schönen grauen Stoff noch einiges übrig. Viel zu schade ihn einfach zu entsorgen.


So wurde für den Frühstückstisch ein Eierkörbchen genäht. Quasi die moderne Version der gestrickten Eierwärmer.

Eierwärmer


Wer junge Erwachsene im Haus hat, weiss wie praktisch so etwas sein kann. Während die Brut ausschläft, können die Eltern ohne schlechtes Gewissen schon einmal frühstücken und die Eier für den Rest der Mannschaft bleiben trotzdem warm.

Gardinenrest verarbeiten


Genäht habe ich diesen tollen Helfer nach dieser Anleitung. Es ist ein echtes Ruck-Zuck-Projekt. 

Zu Ostern kann ich mir das Körbchen auch sehr schön mit bunten Eiern als Mitbringsel vorstellen.

Körbchen für Ostern

Von dem Stoff ist immer noch reichlich über. Mal sehen was sich noch daraus zaubern lässt.

Upcycling


Körbchen für Eier





Freitag, 9. Februar 2018

Rezension: Die Seelenfischer



Inhalt:
Renovierungsarbeiten in einer Nürnberger Villa fördern einen sensationellen Fund zutage. Er ruft den Bischof von Bamberg auf den Plan. Kurze Zeit später wird dieser bestialisch ermordet aufgefunden. Drei Monate später wird in Rom der junge Jesuit Lukas, der Neffe des Ermordeten, zum Generaloberen des Jesuitenordens zitiert. Der erteilt Lukas einen geheimen Auftrag: Er soll für ihn den Inhalt eines Schließfachs holen. Eindringlich weist er Lukas auf die damit verbundenen Gefahren hin und lässt ihn Stillschweigen schwören. Doch bevor Lukas den Auftrag ausführen kann, geschieht ein weiterer Mord ...

Fazit:
Die Seelenfischer ist der Auftakt zu einer Tetralogie und war 2013 das Debuet von Hanni Münzer, welches ein Experiment war, das versehentlich gelang. 

Mir gefällt das Buch sehr gut, denn es ist nicht nur spannend sondern auch kirchengeschichtlich interessant. Verschwörungstheorien, die Kirche und der Vatikan, sagenumwobene Schätze und Geheimnisse sowie Rom als Schauplatz sind ebenfalls immer eine gute Zutat. Wenn dann auch noch eine Protagonistin, nämlich die Atheistin Rabea, nicht mit ihren Argumenten und Ansichten gegen die Kirche hinter den Berg hält, ergibt das einen rasanten Roman.

 
zu Gast bei: Buch und mehr

Dienstag, 6. Februar 2018

Keep your feet warm


Ab sofort kein Problem mehr, denn ich habe Abhilfe geschaffen. 

Kurz vor Weihnachten fiel mir beim Stromern durch einen Drogeriemarkt ein Strickset für Filzhausschuhe in die Hände. Filzen in der Waschmaschine hatte ich bis dato noch nie gemacht und Neues wird ja immer wieder gerne von mir ausprobiert. Ein Weihnachtsgeschenk für das Patenmädchen war auch noch nicht gefunden, also gleich zwei Pakete eingepackt.



Es war wirklich kein Hexenwerk und das Ergebnis ist für den Hausgebrauch völlig in Ordnung.



Um ungewollte Stunts zu vermeiden, habe ich noch Latexfarbe für Antirutschsocken aufgetragen.